5 ungewöhnliche Tipps für eine erholsame Nachtruhe

Schön im Schlaf5 ungewöhnliche Tipps für eine erholsame Nachtruhe

Bei der Zeitumstellung ist es wie mit den Gartenmöbeln: Im Frühjahr kommen sie vor die Tür, im Herbst wieder zurück in die Garage.


In der Nacht zum 29. März werden die Uhren also wieder vorgestellt und wir haben eine Stunde weniger Schlaf. Fies, wenn man bedenkt, dass Schlaf tatsächlich ein unterschätztes Schönheitsmittel ist! Was dran ist am altbekannten Satz „Ich brauche meinen Schönheitsschlaf“ und mit welchen ungewöhnlichen Tipps ihr Probleme beim Einschlafen bekämpfen könnt, verraten wir euch hier!

Schön im Schlaf - Ein Mythos?

Die Legende besagt: Schlafen macht schön. Das ist kein Mythos, sondern Tatsache, denn eine gesunde und erholsame Nachtruhe ist für unseren Körper enorm wichtig. Nachts wird er wieder auf Vordermann gebracht, Zellen werden regeneriert und wichtige Nährstoffe verarbeitet. Auch die Haut ist dann besonders aufnahmebereit für Pflegewirkstoffe, da sich nachts die Poren weiten.

Vitamine für die Regeneration der Haut

Idealerweise sollten wir unsere Haut nachts mit Vitaminen pflegen. Vitamin E zum Beispiel schützt die Haut, kann ihr Feuchthaltevermögen stärken und Schäden an der Hautbarriere regenerieren. Zudem beschleunigt es die Zellregeneration und lässt die Haut weich und elastisch wirken.


Die VANDINI VITALITY SERIE regeneriert eure Haut mit wertvollem Macadamiaöl und dem VITALITY-Komplex aus Vitamin E und Vitamin B5 oder Allantoin.


Wichtig ist außerdem die Haut immer gründlich zu reinigen, denn Schmutz und Make-Up-Reste können zu Rötungen und Unreinheiten führen. Die 3-Step Gesichtspflege OVERNIGHT REPAIR hat alles, was ihr für eine gereinigte, sichtbar revitalisierte Haut braucht: Das Mizellenwaschgel zur optimalen Reinigung, die intensive Pflegemaske, und das Tiefenrepair-Serum, das für einen strahlend-frischen Teint sorgt.

Image

5 ungewöhnliche Tipps für eine erholsame Nachtruhe

Image

Alle Masken und Cremes nützen allerdings nichts, wenn ihr schlecht einschlafen oder durchschlafen könnt. Während unser Biorhythmus sich von der 60-minütigen Zeitverschiebung kaum beeinflussen lässt, sieht das für 34 Millionen Menschen in Deutschland, die sich laut dem DAK Gesundheitsreport von Schlafstörungen betroffen fühlen, anders aus.


Wir haben 5 ungewöhnliche Tipps für euch gesammelt, die euch beim Ein- und Durchschlafen helfen können.

Einschlaf-Tipp 1: Raus aus der Rumpelkammer

In der einen Ecke stapelt sich die Wäsche und der Schreibtisch quillt über? Sauberkeit und eine gemütliche Atmosphäre tragen auch nachts zu deinem Wohlbefinden bei, denn die Ausstrahlung des Zimmers kann sich in die Welt der Träume übertragen.


Dabei kann es schon helfen ein bisschen Ordnung und Struktur in den Raum zu bringen: Die schmutzige Wäsche in den Wäschekorb, Aufbewahrungssysteme für den Schreibtisch oder einfach mal ausmisten à la Marie Kondo.

Einschlaf-Tipp 2: Aufstehen

Ja, genau: Wenn du merkst, dass du nicht einschlafen kannst, solltest du aufstehen. Denn wenn dein Körper partout nicht bereit ist sich zu entspannen, hilft es wenig sich umher zu wälzen. Im Gegenteil, nach einiger Zeit verbindet dein Körper das Bett nicht mehr mit einem Ort der Ruhe, sondern mit dem Wachsein.


In die Dunkelheit starren und sich von links nach rechts drehen werden dann zu Einschlafbremsen. Um das zu unterbrechen kann es helfen aufzustehen und ein paar Schritte zu gehen.

Image

Einschlaf-Tipp 3: Rückwärts Denken

Das kennt wahrscheinlich jeder: der Körper ist müde, der Kopf entscheidet aber plötzlich, dass er die Ereignisse der letzten 10 Jahre mal kurz Revue passieren lassen möchte. In diesem Fall kannst du dein Gehirn mit einem kleinen Trick überlisten: Durchlebe deinen gesamten Tag in Gedanken rückwärts, von dem Moment, an dem du ins Bett gegangen bist, bis zum Aufstehen am Morgen.


Am Anfang bemerkst du vielleicht noch keine Veränderung, regelmäßig angewendet kann dir das Gedankenspiel aber helfen abzuschalten, denn dein Gehirn lernt so, dass der Tag vorüber ist und nun Zeit zum Entspannen ist.

Einschlaf-Tipp 4: Frische Luft dank Zimmerpflanzen

Image

Zimmerpflanzen sorgen für eine beruhigende Atmosphäre im Schlafzimmer, befreien von Schadstoffen und versorgen dich mit frischer Luft. Aloe Vera und Bogenhanf zum Beispiel setzen auch nachts viel Sauerstoff frei.


Die Birkenfeige ist ein super Luftfilter, der besonders Schadstoffe, die aus Textilien in die Luft steigen, absorbiert. Falls du keinen grünen Daumen hast, kannst du auf Efeu zurückgreifen. Die Pflanze reinigt die Luft von Schadstoffen, ist pflegeleicht und überlebt auch an schattigen Plätzchen.

Einschlaf-Tipp 5: Ein gutes Buch

Old but Gold: Ein gutes Buch kann deine Augen schneller zufallen lassen als so manche Einschlafmusik.


Beim Lesen ermüden die vom Tag sowieso schon beanspruchten Augen, die Gedanken fokussieren sich und kommen so zur Ruhe. Das sind optimale Voraussetzungen, um sanft in den Schlaf zu gleiten!

Newsletter

Melde dich jetzt an und erhalte deinen 10% Willkommens-Rabatt. Außerdem bleibst du immer top aktuell über die neuesten Produkte und exklusive Angebote in einem personalisierten Mailing informiert.

10% Rabatt für dich

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an und sichere dir deinen 10% Extra-Rabatt. Bleibe in personalisierten E-Mails über die neuesten Produkte und exklusive Angebote informiert.